Nitida


Nitida

Der Name der Nitida Wine Farm stammt von der afrikanischen Pflanzengattung Nitida, zu der auch die unterschiedlichen Protea-Arten gehören, die auf dem  Weingut prächtig gedeihen. Nitida befindet sich seit 1990 als Familienbetrieb im Besitz von Bernhard Veller. Die Schafherde und ein paar Kühe wurden 1992 durch Weinreben ersetzt, die auf der 35 Hektar großen Farm angepflanzt wurden.

Nitida liegt in der Region Durbanville nördlich von Kapstadt und produziert eine Reihe von prämierten Weinen, darunter auch einen hervorragenden MCC-Schaumwein. Nitida hat allerdings nicht nur durch seine außergewöhnlichen Weine schnell Weltruhm erlangt, sondern auch für die besonderen Etiketten der Weinflaschen.

Anders als andere südafrikanische Weingüter hat Nitida seine Etiketten nicht einfach von einer Agentur entwerfen lassen. Ganz im Gegenteil: Die Eigentümer und das gesamte Team haben Monate damit verbracht, sich Gedanken darüber zu machen, wie alles, wofür Nitida steht, am besten auf einem Weinetikett abgebildet werden kann. Am Ende kam das dabei heraus:

Alle Illustrationen auf den Etiketten wurden von Hand gezeichnet und mit einer Tinte gemalt, die aus den Blättern der Protea Nitidus hergestellt wird, die auf dem Weingut wächst. Selbstredend, dass Nitida nicht nur für seine Weine sondern auch für die Gestaltung seiner Etiketten bedeutende Preise abgeräumt hat.


Artikel 1 - 10 von 10